Über Selfpublishing

Schreiben ist ein wunderschönes Hobby. Der Autor kann sich jede beliebige Welt ausdenken. Ob im wilden Westen, eine Geschichte auf einer Raumstadion oder beginnt die Geschichte vielleicht mit einer Ritterburg und einem Drachen? Die Grenzen bildet nur die eigene Fantasie. Aber Schreiben ist nichts, was man von heute auf morgen lernen kann. Es ist viel mehr ein langjähriger Prozess, mit Höhen und Tiefen, bis man auch nur halbwegs gut schreiben kann.

Das Internet ermöglicht es nun jedem User seine Geschichte mit zwei Mausklicks hochzuladen und zum Verkauf anzubieten.

Einerseits eine gute Sache, da so viele Menschen, ob alt oder jung, inspiriert werden, ihr eigenes Buch zu schreiben.

Allerdings möchte ich zu denken geben, dass vor allem Hobbyautoren, den Weg des Selfpublishing gehen.

Ohne Lektorat, können sich leichter Rechtschreibfehler oder Grammatikfehler einschleichen.

Es kann auch vorkommen, dass der ein oder andere Charakter oder vielleicht sogar eine ganze Geschichte noch nicht weit genug entwickelt ist. Das bitte ich vor einem Kauf zu bedenken. 

Wer also ein fehlerfreies Buch erwartet, der geht am Besten in einer Bücherei und kauft ein Buch von einem renommierten Verlag.

Wer junge Künstler fördern will und bei dem ein oder anderen Fehler ein Auge zudrücken kann, der wird auch im Bereich des Selfpublishing viele kreative Werke entdecken.